[X]


Herrliches Fachwerkhaus im Zentrum von Durbach
<<< Zurück im Bilderbogen Durbach |  Zur Startseite Durbach |  Weiter im Bilderbogen Durbach >>>


Kleine Weingeschichte (IX.):

Schädlinge und Krankheiten

Einen ersten Rückschlag erlebte der Weinbau in Europa um 1850 durch die Einschleppung des Echten Mehltaus (Oidium tuckerii) aus Amerika. Nur wenig später, im Jahr 1863, wurde die Reblaus aus Amerika nach Südfrankreich eingeschleppt. Der Schädling, der an den Wurzeln der Rebe saugt und diese quasi verhungern lässt, verbreitete sich schnell in allen europäischen Weinbaugebieten. Erneut gingen die Rebflächen zurück, in Frankreich kam der Weinbau teilweise ganz zum Erliegen. Nur die Pfropfung europäischer Reben auf amerikanische Unterlagsreben rettete schließlich den europäischen Weinbau. Einen weiteren schweren Rückschlag für den Weinbau bedeutete die Invasion der Pilzkrankheit Falscher Mehltau (Peronospora) in den 1880er Jahren aus Amerika. Der weiträumige Befall der Weinberge bedrohte den gesamten Weinbau in Mitteleuropa.