FISCHERBACH

Waldsteinhexen Fischerbach e.V.
In Zusammenarbeit mit dem Bildhauer Hubert Schultis von Haslach konnte eine eigenständige, sehr gefällige Maske gefunden werden

waldsteinhexen fischerbach


Geschichte der Waldsteinhexen Fischerbach e.V.



Obwohl im benachbarten Haslach mit den früheren Fasnachtsspielen und den heutigen Narrenzünften auf eine lange Tradition zurückgeblickt werden kann, hat die Welle der Begeisterung, die die Haslacher zu "Fasent" erfaßt, nie auf Fischerbach übergegriffen, d.h., es hat sich in unserer Gemeinde nie ein eigenständiger Fastnachtsbrauchtum entwickelt. Die "Fasent" war eingebunden in das Vereinsleben: Musikkapelle und Rad- und Motorsportverein luden zu Tanzabenden, Maskenbällen und Kappenabenden ein.
Erfreulicherweise waren es im Jahre 1983 Jugendliche, die durch ihren persönlichen Einsatz der "Fasent" neue Impulse geben wollten. So kam es zur Gründung der "Waldstein-Hexen", welche im Jahre 1984 beim Musikerball in der Brandenkopfhalle ihren ersten öffentlichen Auftritt hatten.

In Zusammenarbeit mit dem Bildhauer Hubert Schultis von Haslach konnte eine eigenständige, sehr gefällige Maske gefunden werden. Der Name wurde rein zufällig gewählt und ist in keinem geschichtlichen Zusammenhang mit etwaigen mittelalterlichen Hexenprozessen oder gar Hexenverbrennungen zu sehen.

Mit der Fasnachtstaufe, der Erstürmung des Rathauses am Schmutzigen Donnerstag, mit Ihren Auftritten bei hiesigen und auswärtigen Fastnachtsveranstaltungen, mit den von ihnen organisierten Umzügen und mit der Fastnachtsverbrennung tragen die Waldstein-Hexen wesentlich zur Belebung der Fischerbacher "Fasent" bei.

Wie sehr der junge Verein bei der Bevölkerung ankommt, spiegeln die Mitgliederzahlen wider. Von den ursprünglich zwölf Gründungsmitgliedern unter dem ersten Vorstand Günter Asberger ist der Verein heute auf 119 aktive (darunter 42 Jugendliche und Kinder) und 52 passive Mitglieder angewachsen, obwohl der Erwerb der Maske große finanzielle Opfer verlangt. Die Leitung des jungen und aktiven Vereins liegt augenblicklich in der Hand von Harald Bächle und Erwin Brüstle.


Kontakt(e):

Harald Bächle
Wiesenrain 1
77716 Fischerbach

Tel.: 07832 / 4508

Email: 1.Vorsitzender@Waldstein-Hexen.de


Homepage: http://waldstein-hexen.de