[X]


Blick durch die Engelgasse auf den Niggelturm
<<< Zurück im Bilderbogen Gengenbach |  Zur Startseite Gengenbach |  Weiter im Bilderbogen Gengenbach


Historisches aus Gengenbach - Stadtgeschichte und Bürgergarde:

Die Bürgergarde Gengenbach

Im Revolutionsjahr 1848 hatte die Bürgergarde Gengenbach eine Stärke von 220 Mann. Die Stadt kaufte zur Verteidigung 200 neue Gewehre. Da die bereits vorhandenenen Gewehre bisher im Salzmagazin gelagert wurden, waren diese größtenteils voller Rost. 1849 wurde nochmals mit einem Darlehen die Bürgergarde und vor allem die Landmiliz ausgerüstet. Das preußische Infanterieregiment besetzte vom 3. - 5. Juli 1849 die Stadt und nahm bei ihrem Abzug das Pulver mit und zerstörte alle Waffen. Auf staatliche Anordnung musste die Bürgergarde aufgelöst werden.

Originalschift: Bürgergarde Gengenbach