[X]


Unser Bilderbogen endet vor einem der schönsten Patrizierhäuser Gengenbachs
<<< Zurück im Bilderbogen Gengenbach |  Zur Startseite Gengenbach


Historisches aus Gengenbach - Stadtgeschichte und Bürgergarde:

Die Bürgergarde Gengenbach

Am 30. Juni 1848 kündigte die badische Regierung das Eintreffen der in Belgien bestellten Gewehre an. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Gengenbacher Stadtkasse das geforderte Geld aber nicht zur Verfügung. Da die Regierung aber die Gewehrabgabe von veralterten Steinschlossgewehren, die aufgrund Ihrer Allwetteruntauglichkeit nur verminderten Gefechtswert besaßen, nicht duldete, wurde es bis Anfang Mai 1849 still um das Thema "Volksbewaffnung".

Originalschift: Bürgergarde Gengenbach