NORDRACH

Narrenzunft Nordrach e.V.
Die Nordracher Fasent ist dank der damaligen Narrenzeitung nachweisbar bis 1906



Narrenzunft Nordrach e.V.



Die Nordracher Fasent ist dank der damaligen Narrenzeitung nachweisbar bis 1906; dass aber schon vor 1906 auch in Nordrach die Fasnacht bekannt war, belegt z. B. folgendes Zitat aus dem 18. Jahrhundert, das der Zeller Fasentchronik entnommen ist:

" Herr Jacob Öhler, der Saale Jagg in der Nordrach, der junge Burschen über Fasent animiert, dass sie über das obrigkeitliche Verbot fast die ganze Nacht getanzt, wobei viel Unordnung entstand. Er soll zur Strafe 10 Pfd. Pfennig zahlen." (1736)

Aufzeichnungen über Fasentvorbereitungen und -veranstaltungen gibt es erst seit der Nachkriegszeit. Ab 1949 existieren auch wieder Elferräte und Präsidenten - in Dorf und (Ortsteil) Kolonie.

Auf Initiative des Elferratspräsidenten Alfons Doll wurde im Jahre 1974 die "Narrenzunft Nordrach" gegründet und der Elferrat in einen Narrenrat umgewandelt. In der Amtszeit des Zunftmeisters Alfons Doll wurde auch das Häs der Nordracher Narrenzunft, der "Glashansel", entwickelt.

1983 übernahm Andreas Oberle das Amt des Zunftmeisters. In seiner neunjährigen Amtszeit .In seiner neunjährigen Amtszeit wurden u.a. der Narrenbrunnen gebaut, das zur "Narrebrunnedaifi" 1984 veranstaltete Narrentreffen durchgeführt und die Aufnahme in den Verband Oberrheinischer Narrenzünfte erreicht. Seit 1992 ist Josef Bruder Zunftmeister.


Kontakt(e):

Erster Vorstand

Bruder Josef (Flackensepp)
Bergstr. 3
77787 Nordrach

Tel.:07838/1425

Brudernessler@aol.com


Homepage: http://www.narrenzunft-nordrach.de