[X]


Wein- und Heimatmuseum Durbach - Haupthaus
<<< Zurück zur Galerie |  Zur Startseite Durbach >>>


Zum Kopieren oder Speichern bitte die rechte Maustaste benutzen. Alle Bilder aus dem Archiv Durbach haben eine Breite von 1240 Pixeln. Das Laden der Bilder kann deshalb etwas dauern, auch wenn die Bilder Durbach nur stark verkleinert dargestellt werden (beim Kopieren bzw. Speichern erhalten Sie die originale Größe).

Weingedichte:

Trunken müssen wir alle sein ! Jugend ist Trunkenheit ohne Wein;
trinkt sich das Alter wieder zur Jugend,
so ist es wundervolle Tugend.
Für Sorgen sorgt das liebe Leben,
und Sorgenbrecher sind die Reben.

Johann Wolfgang von Goethe

Der Nebel steigt, es fällt das Laub;
schenk ein den Wein, den holden !
Wir wollen uns den grauen Tag
vergolden, ja vergolden !

Theodor Storm

Auf der Berge freien Höhen,
in der Mittagssonne Schein,
an des warmen Strahles Kräften
zeugt Natur den goldnen Wein.
Und noch niemand hat's erkundet,
wie die große Mutter schafft;
unergründlich ist das Wirken,
unerforschlich ist die Kraft.

Funkelnd wie ein Sohn der Sonne,
wie des Lichtes Feuerquell,
springt er perlend aus der Tonne,
purpurn und kristallenhell.

Und erfreuet alle Sinnen,
und in jede bange Brust
gießt er ein balsamisch Hoffen
und des Lebens neue Lust.

Friedrich Schiller