[X]


Klostergarten
<<< Zurück zur Galerie |  Zur Startseite Gengenbach >>>


Kräutergarten Gengenbach

Vor ca. 15 Jahren wurde der Kräutergarten in Gengenbach angelegt. Vor knapp 3 Jahren ließ Herr Stadtpfarrer Hildenbrand in der Tageszeitung verkünden, dass er den Garten einebnen wolle, weil der Gründer aus Altersgründen sich nicht mehr um dieses Gengenbacher Kleinod kümmern konnte. Diesen Artikel las der Gengenbacher Verleger Jörg-Peter Pietsch. Spontan übernahmen er und seine Frau Gerlinde die Patenschaft für den Kräutergarten. Der alte Freundeskreis wurde schnell wieder aktiviert und mit vereinten Kräften wurde der Garten neu gestaltet. Neue Wege wurden nach historischen Plänen angelegt. Kräuter wurden bei verschiedenen Spezial-Gärtnereien eingekauft.

Neue Gartenmöbel für zwei Sitzgruppen sowie ein Pavillon und eine Rosenbank wurden ebenfalls aus Spendengeldern angeschafft. Herr Stadtpfarrer Hildenbrand und das Ehepaar Pietsch fassten auch ziemlich tief in ihre private Schatulle, um diesen Ort der Ruhe und Muße zur heutigen Schönheit zu gestalten.

Am 15.07.2007 wurde ein neuer Brunnen im Kräutergarten eingeweiht.

Im Jahr 2006 wurde ebenfalls stark investiert. Eine Prägemaschine zur Erstellung der Namenstäfelchen wurden im Internet ersteigert. Drei Komposter für die Gartenabfälle (Umweltschutz) wurden aufgestellt. Und Anfang Juli wurde eine Infotafel im Kräutergarten aufgestellt, um die Besucher zusätzlich zu informieren.

Sie sehen, wir sind immer bemüht, dass der Besuch im Kräutergarten Gengenbach für unsere Gäste ein besonderes Erlebnis wird.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.